Herren 1 | Erste Spiele in der Landesliga

Herren Landesliga
TSV Schönau – TSG Wiesloch2   68:61
BG Viernheim/ Weinheim – TSV Schönau   75:92
TSV Schönau – SG Mannheim   80:63
TV Sinsheim – TSV Schönau   59:89
 

4 Spiele – 4 Siege! Ein Auftakt nach Maß gelang den Schönauer Herren 1 in den vergangenen Wochen in der Landesliga Rhein-Neckar. Durch die Verletzung von Stefano Sanchez Mateos, den Abgang von einigen Spielern und dem Auslandsaufenthalt von Center Michael Handke noch sehr dezimiert, konnte man nicht die Saisonvorbereitung durchziehen, die man sich eigentlich vorgenommen hat. Dennoch scheint das Team um Spielertrainer Matthias Ferner eine gute Rolle in der laufenden Saison spielen zu können. Direkt im ersten Heimspiel musste alle Robustheit und Cleverness, die man aus dem vergangenen Jahr in der Oberliga sammeln konnte, abgerufen werden, um die erfahrenen Wieslocher zu schlagen. Sicher kein schönes Spiel aber ein erfolgreiches führte zu einem 68:61 Sieg. Dieser sollte in den kommenden Wochen immer mehr an Bedeutung gewinnen, da Wiesloch 2 bis heute kein weiteres Spiel verloren hat.

Die erste Aufgabe auswärts gab es dann bei der BG Viernheim/Weinheim, dem letztjährigen Zweiten. Nur zu siebt und ohne Trainer angereist zeigte man hier eines der wohl besten Spiele der vergangenen Jahre. Hohe Trefferquoten und eine harte Verteidigung ließen dem Gastgeber keine Chance. Aus dieser mannschaftlichen Top-Leistung muss man Frederik Haas herausheben, der starke 38 Punkte zum Sieg beisteuerte.

Das Heimspiel gegen ebenfalls stark eingeschätzte Mannheimer lief von Anfang an die in die richtige Richtung. Schönau überrollte die sichtlich überforderten Gäste in der ersten Halbzeit und am Ende konnten 5 Schönauer Spieler zweistellig punkten. Neben den etatmäßigen Scorern Fabian Lenz, Frederik Haas und Mirco Schindelbeck konnten sich auch Samuel Kniep und Sorin Borgwardt kräftig in die Punktelisten eintragen.

Um bei der näheren Vergangenheit anzukommen, ging die Reise am vergangenen Sonntag zum Tabellenschlusslicht nach Sinsheim. Zeichnete sich der vierte Sieg doch relativ früh ab, tat sich die Mannschaft lange schwer in ein gutes Teamplay zu kommen. Auch wenn man nahezu immer sicher in Führung lag, konnte man doch nur im letzten Viertel das Spiel zeigen, was einen in den ersten Spielen so stark machte. An diesem Tag ist sicherlich Fabian Lenz hervorzuheben, der neben 18 eigenen Punkte auch noch zahlreiche Rebounds und wohl noch mehr Assits auf seinem Konto verbuchen konnte.

Mit 4zu0 Siegen und einem Korbverhältnis von +71 Punkten kommen am Samstag nun die Jungs von der TSG Wiesloch 1 ins Obere Tal – Tip Off ist um 19 Uhr.

This entry was posted in Herren 1. Bookmark the permalink.

Comments are closed.