HERREN 1 – TG Sandhausen | 74:77 n.V.

Schönauer Herren verlieren letztes Heimspiel und nun wartet wohl die Relegation

Nachdem man sich vor 3 Wochen im Endspiel um den direkten Abstieg noch gegen die KuSG Leimen durchsetzen konnte, mussten sich die Schönauer Basketballer am vergangenen Sonntag in heimischer Halle der TG Sandhausen nach einer spannenden Partie in der Verlängerung geschlagen geben.

Die Vorzeichen der Partie schienen schon zu beschreien, dass es ein alles andere als einfaches Spiel für die Schönauer werden sollte. Der zuletzt super aufgelegte Stefano Sanchez Mateos hatte sich in der Vorwoche einen Kreuzbandriss zugezogen, der einen Einsatz natürlich unmöglich machte. Wir wünschen Stef eine gute Genesung und hoffen, ihn schnellstmöglich wieder mit all seinem Einsatz zurück auf dem Platz begrüßen zu dürfen!

Nach einem sehr nervösen Begin (4-11) kämpften sich die Gastgeber wieder ran und konnte die gesamte erste Hälfte mit einer knappen Führung bestreiten, ohne sich merklich abzusetzen. Erst im dritten Viertel zeigten die Schönauer endlich, wie schnell man spielen kann und durch viele kraftvolle Bewegungen zum Korb und einigen Distanzschüssen konnte man die Sandhäuser Mannschaft vor immer größere Probleme stellen und sich mit 53-42 absetzen. Wie es im Sport aber manchmal so ist, folgte dann ein Bruch im Spiel. Vorne vergab man beste Chancen und in der Verteidigung ließ man den letzten Willen bei den Rebound plötzlich vermissen und konnte den erarbeiteten Vorsprung letztendlich nicht über die Ziellinie bringen. So musste man gegen einen wieder erstarkten Gegner beim Stand von 66-66 in die Verlängerung gehen.

In der Verlängerung zeigte sich dann, dass die Jungs vom Hardtwald einfach mehr Erfahrung in der Oberliga haben. Mit einigen taktischen Umstellungen ließ man den Hausherren nur 8 weitere Punkte zu und so wurde der sicher geglaubte Sieg noch mit 74-77 hergeschenkt.

Nach so einem Abend kann man sich nur als Sportsmänner zeigen und den aufopferungsvoll kämpfenden Spielern aus Sandhausen gratulieren. Jetzt zählt es noch einmal Kraft zu schöpfen um die Hürde der Relegation zu nehmen, in der entweder der USC Freiburg 2 oder der SSC Karlsruhe auf die Schönauer wartet. Auswärts wird man am 28./29. April antreten, bevor es im Rückspiel am 05./06. Mai im dritten und letzten Endspiel um den Klassenerhalt geht.

This entry was posted in Herren 1. Bookmark the permalink.

Comments are closed.