HERREN 1 – UC Baden-Baden | 79:74

Leidenschaft und Kampfgeist werden belohnt

Die erste Herrenmannschaft des TSV-Schönau hat sich am Sonntagabend in einer an Spannung kaum zu überbietenden Schlussphase gegen UC Baden-Baden mit 79:74 durchgesetzt. Obwohl es in der ersten Halbzeit zunächst alles andere als ein erfolgreicher Basketballtag zu werden schien. Mit cleveren Systemen und gutem Pick and Roll Spiel setzten die Gäste unser Team stark unter Druck. Obwohl die Schönauer Offensive kein schlechtes Spiel machte, waren die defensiven Defizite zunächst zu groß und man musste einen 10 Punkte Rückstand zur Halbzeit hinnehmen. In der Pause schwor sich das Team vor allem auf eine bessere Verteidigung ein, was im Verlaufe des Spiels Wirkung zeigen sollte. Mit einem besseren Zugriff auf das Blockspiel des Gegners wirkte die Verteidigung stabiler. 45 gegnerischen Punkten aus Halbzeit eins standen 29 in Halbzeit zwei gegenüber. Offensiv ließ das Feuerwerk aber bis zu den letzten Minuten auf sich warten. Einem 68:74 Rückstand zu Beginn der letzten beiden Spielminuten folgte ein 9:0 Lauf bis zur Schlusssirene. Neben guten offensiven Aktionen war es aber vor allem ein bedingungsloser Verteidigungskampf mit aufgenommenen Offensivfouls, durch Hechtsprünge erreichten Steals und aggressives Rebounding welches diesen Schlussspurt ermöglichte. Damit war es letztendlich einer deutlichen Leistungssteigerung der Defensive in der zweiten Halbzeit und dem unbändigen Siegeswillen innerhalb der letzten zwei Minuten zu verdanken, dass sich das Schönauer Team nach zwei knappen Niederlagen in den vergangenen Spielen nun in einer umkämpften Partie durchsetzen konnte. Für die Mannschaft gilt trotz aller Siegeseuphorie jetzt schnell den Fokus auf nächstes Wochenende zu richten. Auch wenn erst ein Drittel der Saison gespielt ist, steht man nämlich bereits vor einem richtungsweisenden Spiel: Mit einem Erfolg gegen die noch sieglosen Leimener am kommenden Samstag könnte man sich einen recht komfortablen drei Siege Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz verschaffen. Nach dem Spiel gegen Baden-Baden wird unser Team auf jeden Fall mit breiter Brust und positivem Momentum nach Leimen fahren.

This entry was posted in Herren 1. Bookmark the permalink.

Comments are closed.