Heidelberger TV 2 – HERREN 1 | 57:77

Starke zweite Halbzeit entschädigt für Anfangsschwierigkeiten

Das letzte Auswärtsspiel der Saison bestritt die Schönauer Herrenmannschaft am vergangenen Sonntag beim TV Heidelberg 2. Für das Team galt es durch einen Sieg die Chancen auf die Meisterschaft zu wahren und vor dem letzten Spieltag nochmals Druck auf den punkgleichen Konkurrenten aus Weinheim aufzubauen. Obwohl die Schönauer mit drei erfolgreichen Distanzwürfen in die Partie starteten und man meinen konnte, dass das Team damit schnell die Weichen auf Sieg stellt, unterliefen der Mannschaft in Folge einer hektischen Spielweise viele Fehler. Die erste Halbzeit entwickelte sich damit zu einer zerfahrenen Partie, in welcher der Trainer nur selten mit dem Spiel seiner Jungs zufrieden war. Geriet man zwar nie in Rückstand und beendete die Halbzeit mit fünf Punkten Vorsprung, war sich aber auch das Team in der Halbzeit einig, dass man bisher keine meisterwürdige Spielweise gezeigt hatte. Das Eingeständnis zeigte im zweiten Spielabschnitt seine Wirkung: Die Mannschaft verbesserte sich in allen Belangen des Spiels, aber vor allem ein kreativeres Zusammenspiel und konsequenter ausgespielte Schnellangriffe führten zu besseren Korbabschlüssen und damit einhergehend einer höherprozentigen Chancenverwertung. Die Trotzreaktion nach der Halbzeitpause führte dazu, dass man das Spiel mit einem komfortablen Vorsprung beenden konnte und letztendlich doch jeder mit dem 77:57 Sieg zufrieden war. Jetzt freut sich das Team auf ein letztes Heimspiel am 02.04. und lädt dazu alle Zuschauer und Unterstützer ein, um gemeinsam die tolle Saison abzuschließen.

This entry was posted in Herren 1. Bookmark the permalink.

Comments are closed.